Mercer Investment Symposium: «Adjusting to New Realities»

Christian Bodmer

Christian Bodmer, Leiter Mercer Investment Consulting.

Zürich – „Adjusting to New Realities“ war der Anlass überschrieben, mit dem Mercer Fachleute der beruflichen Vorsorge in den Räumlichkeiten der SIX Swiss Exchange in Zürich über aktuelle Entwicklungen in einer neuen (Vorsorge-) Welt orientierte. „New Realities“ heisst: nichts ist mehr so, wie wir es gewohnt waren. Nach Immobilien-, Finanz- und Wirtschaftskrise jetzt die Staatsverschuldung und mit ihr die Währungskrise. Für Pensionskassen eine tägliche Herausforderung, um weiterhin die eingegangenen Leistungsverpflichtungen erfüllen zu können.

Christian Bodmer, Leiter Mercer Investment Consulting, umriss die Tragweite der Situation mit den teilweise dramatischen Veränderungen der Marktlage in kürzesten Zeitabständen. Alles ist volatiler, Instrumente mit stabilen Erträgen können bei Problemen ebenfalls abstürzen. Es braucht neue Modelle, welche die neuen externen Risiken berücksichtigen. Das auf die Pensionskassen fokussierte Bild wurde von Felix Brill, Senior Economist bei Wellershof & Partners, auf die gesamtwirtschaftliche Problematik erweitert.

Neue Ansätze gesucht
Wie wirken sich die Entwicklungen auf die Verpflichtungen der Vorsorgeeinrichtungen aus? Willi Thurnherr, Leiter Mercer Vorsorgeberatung, gab einen Eindruck von den Konsequenzen für die Pensionskassen, welche die eingegangenen Leistungszusagen bei massiv rückläufigen Kapitalerträgen erfüllen müssen. Dazu sollten Beiträge und Kapitalerträge in einem Gleichgewicht mit den reglementarisch eingegangenen Leistungsverpflichtungen stehen. Die Balance wird üblicherweise mit sogenannten Asset-Liability-Analysen festgestellt. Carola Benteler, ALM-Spezialistin, machte deutlich, dass die herkömmlichen Instrumente ihre Aufgabe nicht mehr befriedigend erfüllen. Die berechnete Normalverteilung entspricht nicht länger den Realitäten und Jahrhundertereignisse in rascher Folge haben die Modellgläubigkeit der Anwender über Gebühr beansprucht. Gesucht sind deshalb neue Ansätze, was voraussetzt, dass die bisherigen Annahmen grundlegend überdacht werden.

Blick auf einen ganz anderen Markt
Einen Blick in einen ganz anderen Markt erlaubte Marc Bonfils, Head of Treasury von PostFinance. PostFinance gehört mit CHF 90 Mrd. Kundengeldern zu den grössten Akteuren auf dem Schweizer Kapitalmarkt, der täglich enorme Mengen an liquiden Mitteln bewegt. Das verlangt den engen Kontakt mit anderen Marktteilnehmern, um Störungen zu vermeiden. Auch die Post Finance ist von den Turbulenzen nicht verschont geblieben und sieht sich teilweise mit ähnlichen Anlageproblemen konfrontiert wie die Pensionskassen.

ASIP setzt auf Social Media
Mehrere Referenten von Mercer befassten sich mit Aspekten des Kapitalmarkts und der Anlagen. Zu erwähnen sind Massnahmen bei der Anlagestruktur (Dominique Grandchamp), Hedge Funds (Tobias Ripka) sowie Manager-Selektion (Peter Hegglin). Schliesslich orientierte Hanspeter Konrad, Direktor des Pensionskassenverbands ASIP, über die vom Verband eingesetzten Social Media, mit welchen mehr Verständnis für die komplexen Zusammenhänge und damit mehr Rückhalt in der Politik bei Verbänden und Medien erreicht werden soll. (Mercer/mc/ps)

Über Mercer
Mercer zählt zu den führenden internationalen Anbietern von Dienstleistungen in den Bereichen Personalvorsorgeberatung, Outsourcing von Pensionskassendienstleistungen, Investment Consulting und Human Capital Management. Mercer ist mit 17’000 Mitarbeitern in über 40 Ländern tätig und betreut weltweit über 20’000 Kunden. Das Unternehmen ist Teil der Marsh & McLennan Companies, Inc. (www.mmc.com). Die Aktie der Muttergesellschaft ist mit dem Ticker-Symbol MMC an den Börsen New York, Chicago und London notiert.

Über Mercer (Switzerland) SA
In der Schweiz ist Mercer mit derzeit rund 150 Mitarbeitenden an den Standorten Zürich, Genf und Nyon vertreten und bietet ihren Kunden ein umfassendes Dienstleistungsangebot, das von der vorsorgerechtlichen Beratung, Geschäftsführung und Administration von Pensionskassen, Rechnungslegung von Vorsorgeverbindlichkeiten bis hin zum Investment Consulting reicht. Darüber hinaus unterstützt Mercer Unternehmen im Bereich von Human Capital- und Vergütungsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.