Mit Investments Positives für Gesellschaft und Umwelt erreichen

Olaf Weber

Gastredner Olaf Weber, Export Development Canada Chair in Environmental Finance.

Olten – Vergangene Woche hat das erste ABS-Geldgespräch der Reihe ‹Nachhaltiges Anlegen: Effektives Investieren in eine bessere Zukunft?› im Hauptsitz der Alternativen Bank Schweiz (ABS) in Olten stattgefunden.

Vor einem interessierten Publikum zeigte Dr. Olaf Weber, Export Development Canada Chair in Environmental Finance, wie Geld als «Impact Investment» eine positive Wirkung auf die Gesellschaft und die Umwelt erbringt und gleichzeitig eine Rendite erzielen kann. Dabei trägt das Impact Investment nicht nur zur Lösung von sozialen und Umweltproblemen bei, sondern fördert ebenso das unternehmerische Handeln.

Weitere Veranstaltungen:

Weiterdenken: Mit Wirkung anlegen
Mit Edy Walker, Vorsitzender der ABS-Geschäftsleitung a. i., Markus Mühlbacher, ABS-Anlageberater und Lutz Deibler, ABS-Unternehmensanalyst. Nach welchen Grundsätzen legt die ABS Geld an und welche Investmentmöglichkeiten bietet sie? Wie steht es mit der Transparenz, Sicherheit, Ethik und Rendite dieser Anlagen? Nachhaltigkeitsexperte und Anlageberater zeigen, was es für verschiedene Anlagemöglichkeiten bei der ABS gibt. Ebenso diskutieren sie deren sozialen, ökologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Aspekte.

Datum / Zeit: 24. August 2011, 18.45 bis 20.00 Uhr (anschliessend Apéro)
Veranstaltungsort: Grüner Saal, Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, Zürich

Nachhaltiges Anlegen: SRI, Best in Class, Impact Investment – welcher Ansatz ist der richtige?
Mit Ulrich Thielemann, Direktor Mem – Berliner Institut für Wirtschaftsethik, Erol Bilecen, Experte für nachhaltiges Investment bei Sarasin, Lukas Stücklin, Geschäftsführer Invethos und Walter Nägeli, Leiter Anlageberatung der ABS, Moderation: Susan Boos, Redaktionsleiterin WOZ. Es gibt so viele verschiedene nachhaltige Anlagemöglichkeiten, wie es deren Theorien gibt. Doch welcher Ansatz ist der richtige? Ist es aus ethischer Sicht zwingend, ein Anlagetitel oder ein Unternehmen als Investment auszuschliessen, wenn ein negatives Kriterium wie «Flugindustrie» erfüllt wird? Oder setzen wir lieber auf den ‚Impact Investment’-Ansatz, bei dem zwischen Negativ- und Ausschlusskriterien unterschieden wird und wir in erster Linie nach der positiven Wirkung des Unternehmens auf Umwelt und Gesellschaft fragen? Diese und andere Fragen diskutieren Experten auf dem Podium und mit dem Publikum.

Datum / Zeit: 2. November 2011, 18.15 bis 19.30 Uhr (anschliessend Apéro)
Veranstaltungsort: Hauptsitz der Alternativen Bank Schweiz, Amthausquai 21, 4. Stock, Olten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.