Morgan Stanley mit deutlichem Gewinnrückgang

Morgan Stanley
(Foto: Morgan Stanley)

New York – Die US-Bank Morgan Stanley hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient. Im ersten Quartal sank der Gewinn gegenüber dem Vorjahreswert um rund elf Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar (3,2 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Donnerstag in New York mitteilte. Die gesamten Erträge fielen um sechs Prozent auf 14,8 Milliarden Dollar. Trotz der starken Rückgänge übertrafen die Ergebnisse die Prognosen der Analysten. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit rund zweiprozentigen Kursaufschlägen.

Vor allem das Handelsgeschäft mit Wertpapieren entwickelte sich besser als an der Wall Street angenommen. So konnte Morgan Stanley die Erlöse bei Aktien-Transaktionen sogar deutlich steigern. Dafür schwächelte das klassische Investmentbanking, zu dem Börsengänge, Fusionen und Übernahmen zählen, an denen Banken als Berater durch Gebühren verdienen. Nach dem Boom zum Jahresende herrschte hier angesichts der Marktturbulenzen wegen Russlands Kriegs gegen die Ukraine und hoher Inflationsrisiken zuletzt grosse Zurückhaltung. (awp/mc/ps)

Morgan Stanley
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.