Morgan Stanley übertrifft Markterwartungen

James Gorman
James Gorman, CEO Morgan Stanley.

New York – Die Investmentbank Morgan Stanley hat im dritten Quartal trotz eines schwächeren Handelsgeschäfts besser verdient als erwartet. Verglichen mit dem Vorjahreswert stieg der Überschuss um neun Prozent auf 1,8 Milliarden US-Dollar, wie das Geldhaus am Dienstag in New York mitteilte.

In der Handelssparte lief es zwar – vor allem wegen einer Flaute im Geschäft mit Anleihen – schlechter, doch dafür spülte etwa die Vermögensverwaltung mehr Geld in die Kasse. Insgesamt kletterten die Erträge – die gesamten Einnahmen der Bank – um drei Prozent auf 9,2 Milliarden Dollar.

Die Quartalszahlen übertrafen die Prognosen der Analysten. Die Aktie legte vorbörslich zunächst um rund zwei Prozent zu. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.