Munich Re will 2012 wieder auf altes Gewinnniveau zurück

Nikolaus von Bomhard

Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender Munich Re.

München – Der weltgrösste Rückversicherer Munich Re will nach dem von Grosskatastrophen geprägtem Jahr 2011 möglichst schnell wieder zurück zu alter Stärke. Für 2012 rechnet das Unternehmen damit, wieder an das vor 2011 erreichte Gewinnniveau anknüpfen zu können.

Im vergangenen Jahr brach der Gewinn wegen der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan, der Beben in Neuseeland, des Hochwassers in Australien und der Tornadoserie in den USA von 2,43 Milliarden Euro auf 710 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte.

Steuerertrag von 550 Millionen Euro
Experten hatten jedoch mit einem stärkeren Gewinnrückgang gerechnet. Der Munich Re half dabei ein Steuerertrag von 550 Millionen Euro, die Belastungen der Naturkatastrophen abzufedern. Trotz des Gewinneinbruchs hält die Munich Re die Dividende stabil bei 6,25 Euro. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.