Nachfrage nach Investmentbankern im März gestiegen

Nachfrage nach Investmentbankern im März gestiegen
Nicolai Mikkelsen, Direktor Michael Page. (Foto: pd)

Zürich – Gemäss des Michael Page Swiss Job Index ist die Nachfrage nach Investmentbankern im März 2018 gegenüber dem Vormonat um +15,0 Prozent gestiegen. Dies ist der höchste Anstieg für diesen Nach-Bonus-Zeitraum seit Beginn des Swiss Job Index im Jahr 2012.

Landesweit betrug das monatliche Wachstum +1,6 Prozent und lag im Jahresvergleich mit +24,9 Prozent (März 2017 – März 2018) über dem durchschnittlichen Wachstum der letzten drei Jahre von +19,5 Prozent im gleichen Zeitraum. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der Deutschschweiz, auf die neun von zehn Stellenausschreibungen entfallen, wuchs um 1,6 Prozent. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der Romandie wuchs um +1,3 Prozent.

Die Genferseeregion (GE, VD, VS) verzeichnete mit +3,8 Prozent den stärksten monatlichen Zuwachs.

«Die Nachfrage nach Investmentbankern, wie sie sich aufgrund der ausgeschriebenen Stellenangebote präsentiert, ist tatsächlich nur die Spitze des Eisbergs. Die meisten Top-Positionen werden gar nicht ausgeschrieben», sagt Nicolai Mikkelsen, Direktor bei Michael Page. «Der Zuwachs an Management-Support- und Controlling-Positionen zeigt die anhaltende Fokussierung auf eine Minimierung der Kosten.» (Michael Page/mc)

Der Michael Page Swiss Job Index misst die Zahl der ausgeschriebenen Vakanzen auf Unternehmens-webseiten in der ganzen Schweiz. Die verwendete Methodik schafft eine für den Schweizer Arbeitsmarkt einzigartige Zahlensicherheit. Eingeführt im Januar 2012 bietet der Swiss Job Index einen umfassenden Überblick über den Schweizer Arbeitsmarkt und zeigt monatlich die wichtigsten Trends auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.