Norinvest schreitet mit Restrukturierung voran

Restrukturierung

Genf – Norinvest hat weitere Details zum geplanten Umwandlungsprozess zu einer Bank veröffentlicht: In einem ersten Schritt soll die übernommene Golay-Buchel mit der Norinvest-Tochter Norte fusionieren und ein Squeeze-Out der Minderheitsaktionäre erfolgen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt.

Der Anteil an Golay-Buchel wird mit «mehr als 98%» angegeben. Die Aktionäre von Golay-Buchel und Norte sollen der Fusion am 27. Juni 2011 zustimmen, wie es weiter heisst. In einem zweiten Schritt, der für die Monate August und September avisiert ist, soll Norte mit der Banque Cramer & Cie, ebenfalls eine Norinvest-Tochter, fusionieren. Anschliessend sei die Unternehmensstruktur deutlich vereinfacht mit einer einzigen operativ aktiven Einheit im Bankbereich, so Norinvest. (awp/mc/ps)

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.