Partners Group rechnet mit weiterhin erhöhter Volatilität an den Märkten

Partners Group rechnet mit weiterhin erhöhter Volatilität an den Märkten
Christoph Rubeli, Co-CEO Partners Group. (Foto: Partners Group)

Christoph Rubeli, Co-CEO und Head Private Equity Directs Partners Group.

Baar – Der Vermögensverwalter Partners Group rechnet damit, dass die Finanzmärkte auch im ersten Halbjahr 2016 weiterhin volatil bleiben und das Wirtschaftswachstum eher gering ausfällt. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Marktausblick der Gruppe hervor. In einem solchen Umfeld müsse die Suche nach wachstumsorientierten Anlagen über Sektoren oder Regionen herausgehen.

«Es müssen spezifische Trends erkannt werden, die Industrien und unser Konsumverhalten nachhaltig verändern», wird Christoph Rubeli, Co-CEO der Partners Group, in der Mitteilung zitiert. Mit Blick auf die einzelnen Assetklassen glaubt der Vermögensverwalter etwa im Bereich Private Equity nicht an eine bevorstehende Korrektur. Die Bewertungen seien zwar hoch, würden aber durch eine grosse Menge an verfügbarem Investitionskapital und die unterschiedlichen Markteinschätzungen gestützt.

Anhaltend hohes Preisniveau Real Estate
Im Bereich Real Estate bleibe das Preisniveau hoch. Die Nachfrage nach Immobilien steige gleichzeitig kontinuierlich weiter an. Dies führe dazu, dass Investoren eine höhere Risikobereitschaft zeigen. «Aus unserer Sicht finden sich die besten Immobilienanlagen in Märkten, in denen neue Wachstumsstrukturen die Nachfrage nach Wohn-, Einzelhandels- und Industrieimmobilien nachhaltig verändern», heisst es dazu weiter.

Im Bereich Private Debt entstehen laut Partners Group Opportunitäten für alternative Kapitalgeber. Sie begründen dies mit dem rückläufigen Überangebot an günstigem Kapital von Seiten der Banken und CLO-Märkte (Collateralized Loan Obligation). Und auch an den Märkten für Private Infrastructure bleibe die Nachfrage nach Infrastrukturanlagen von Seiten der Investoren hoch und treibe das Preisniveau, heisst es zusammenfassend. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.