Partners Group sieht 2018 Anlagechancen im Bereich digitaler Transformation

Partners Group

Baar – Die globalen Aktienmärkte haben Niveaus erreicht, die vielen Anlagestrategen Sorgen vor einer Korrektur bereitet. In diesem Umfeld sieht die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group für sich Anlagechancen in der digitalen Transformation, der neuen Art des Wohnens sowie des Konsums und in der Energiewende.

„Wir konzentrieren uns auf Sektoren, die von globalen Megatrends profitieren und von denen wir glauben, dass sie langfristig attraktive Anlagemöglichkeiten bieten werden“, sagt Steffen Meister im am Dienstag unter dem Titel „Leveraging the winds of change“ veröffentlichten Marktausblick 2018 von Partners Group. Meister ist Partner, Delegierter des Verwaltungsrats und Vorsitzender des Partners Group Relative Value Committee.

Partners Group tätig Investitionen in den vier Bereichen Private Equity, Private Real Estate, Private Debt und Private Infrastructure. Im Bereich Private Equity beobachtet das Unternehmen, dass Qualitätsanlagen für rekordverdächtige Gewinnverhältnisse gehandelt werden. Einer der Faktoren, der diese Verlagerung auslöste, sei der Eintritt neuer Teilnehmer in den Private Equity Direktinvestmentmarkt mit niedrigeren Kapitalkosten, schreibt die Gesellschaft. Für Partners Group bedeute dies, dass es nicht ausreiche, nach dem Prinzip „buy smart“ zu investieren. Stattdessen konzentriere sich Partners Group darauf, überzeugende Unternehmen in Wachstumssektoren zu finden, in denen die Gesellschaft proaktiv Mehrwert schaffen könne.

Immobilienbereich: „Off-Market-Transaktionen“ im Fokus
Im Bereich Private Real Estate treibe die Suche nach Renditen die Preise auf dem Immobilienmarkt weiter nach oben. Partners Group verlagere deshalb den Investitionsschwerpunkt weiter auf spezielle Situationen, die als „Off-Market-Transaktionen“ definiert sind, mit Hilfe derer verborgenes Potenzial freigesetzt werden könne. Dabei konzentriere man sich auf Vermögenswerte, die von den beiden Haupttrends profitieren, die den Immobilienmarkt prägen würden: Technologische Verbesserungen, die die Nachfrage nach Logistikflächen generieren, und die neue Urbanisierung, die die Nachfrage nach modernen Büros und Wohnungen mit sich bringt.

Im Bereich Private Debt sieht Partners Group vor dem Hintergrund, dass die Anzahl an Private Equity Transaktionen, die eine Finanzierung erfordern, immer weiter steigt, weiterhin eine hohe Nachfrage nach privaten Fremdkapitalfinanzierungen. Partners Group konzentriere sich dabei auf die Fähigkeit, flexibel zu bleiben und Direktfinanzierungslösungen aus einer Hand anzubieten, die durch aktives Portfoliomanagement für liquide Kredite erweitert würden.

Schliesslich sieht die Gesellschaft weiterhin keine Anzeichen einer Verlangsamung des institutionellen Interesses an Infrastrukturinvestitionen. Im Bereich Private Infrastructure bevorzugt Partners Group Investitionen in die Entwicklung von Kerninfrastrukturanlagen oder in den Ausbau von Infrastrukturplattformen in den Bereichen erneuerbare Energien, Kommunikation und Energieinfrastruktur. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.