RobecoSAM April Foresight: Strahlende Aussichten für Smart Cities

Bojana Bidovec

Bojana Bidovec, Senior Equity Analystin für die RobecoSAM Smart Energy Anlagestrategie. (Foto: RobecoSAM)

Zürich – In den letzten zehn Jahren haben Leuchtdioden (LEDs) den Markt für Hintergrundbeleuchtung für Unterhaltungselektronik wie Mobiltelefone, Tablets und Fernseher revolutioniert. Durch weitere technologische Verbesserungen und sinkende Kosten eröffnen sich jetzt neue Anwendungsgebiete für LEDs. Insbesondere in der Allgemeinbeleuchtung bieten sich enorme Wachstumschancen.

Unter den Leuchtmitteln bieten LEDs derzeit die beste Kombination wichtiger Leistungsmerkmale: eine lange Lebensdauer, eine hohe Leuchtkraft, eine gute Farbqualität (CRI) und -steuerung, Dimmbarkeit, eine präzise An-und Abschaltung und eine geringe Wärmefreisetzung. Zusammengenommen stellen diese Eigenschaften einen grossen Vorteil gegenüber anderen Leuchtmitteln dar: Energieeffizienz und geringere Wartungskosten. LED-Lampen verbrauchen bis zu 90% weniger Energie als normale Glühlampen und nur halb so viel Energie wie Neonbeleuchtung, was die Stromkosten deutlich reduziert.

140428_ps_03

Quelle: RobecoSAM

Der Bedarf für effizientere Beleuchtungssysteme liegt auf der Hand: Fast 20% des weltweiten Energieverbrauchs entfallen auf die Beleuchtung, aber die derzeit installierten Leuchtmittel sind extrem ineffizient. Im kommunalen Bereich bietet LED-Strassenbeleuchtung erhebliches Potenzial für Kostensenkungen, da rund 40% der kommunalen Stromkosten auf die Strassenbeleuchtung entfallen.

«Mit einem – weiter wachsenden – Marktvolumen von knapp USD 100 Milliarden eröffnet der Markt für Allgemeinbeleuchtung Unternehmen entlang der gesamten LED-Lieferkette enorme Geschäftschancen.»
Bojana Bidovec, Senior Equity Analystin für die RobecoSAM Smart Energy Anlagestrategie

Integration in vernetzte Infrastruktur
Neben einer höheren Energieeffizienz und niedrigeren Kosten bieten LEDs zahlreiche weitere Vorteile wie die Integration in eine vernetzte Infrastruktur, die Teil der städtischen Versorgungsinfrastruktur ist. Ein derartiges Netzwerk kann zugleich für eine Fülle weiterer interessanter neuer Anwendungen genutzt werden, zum Beispiel für intelligente Ampelsysteme oder Ladestationen für Elektroautos. Damit fördert es den Trend zu «Smart Cities» und «Smart Homes» in reifen Märkten genauso wie die Elektrifizierung und den Ausbau der Stromnetze in aufstrebenden Märkten.

Zu den Unternehmen, die gut positioniert sind, um von einem wachsenden Markt für LED-Beleuchtung zu profitieren, gehören die Ausrüster Veeco und GT Advanced Technologies, der Testgeräteanbieter Chroma ATE, Materialzulieferer wie Rubicon und integrierte Unternehmen mit starken Patenten, Technologien und Marktzugang wie Epistar und Philips. Mit der Ausweitung der vernetzten Beleuchtung werden auch Anbieter von Netzwerkinfrastruktur und Steuerungssoftware für vernetzte Systeme wie Silver Spring Networks und Schneider Electric vom Wachstum des LED-Beleuchtungsmarktes profitieren. (RobecoSAM/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.