Rocket Internet fallen nach Börsendebüt deutlich zurück

Oliver Samwer

Oliver Samwer, Mitbegründer und CEO Rocket Internet. (Foto: Rocket Internet)

Frankfurt am Main – Die Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet ist am Donnerstag nach stabilem Handelsstart deutlich abgerutscht. Der Kurs des Start-up-Brutkastens fiel innerhalb weniger Minuten um 13,74 Prozent auf 36,66 EUR unter den Ausgabepreis und die erste Notiz von 42,50 Euro. Der Marktwert des Unternehmens fiel damit innerhalb weniger Minuten um fast 900 Mio EUR auf 5,6 Mrd EUR. Das Internet-Unternehmen ist damit aber an der Börse immer noch in etwa so viel wert wie die Lufthansa. Bis zum Mittag erholten sich die Titel bis auf 41,14 Euro.

Rocket Internet hatte den Ausgabepreis für seine Aktien am Mittwochabend auf 42,50 EUR festgelegt. Damit wurde das obere Ende der Preisspanne erreicht, die bei 35,50 EUR bis 42,50 EUR je Aktie gelegen hatte. Nach Angaben der Firma war das Angebot mehr als zehnfach überzeichnet.

Zalando -IPO verläuft durchwachsen
Rocket Internet wurde von den Brüdern Alexander, Marc und Oliver Samwer gegründet, die über ihren Fonds Global Founders auch Anteile an dem Internet-Modehändler Zalando halten. Das mit Spannung erwartete Börsendebüt von Zalando war am Mittwoch durchwachsen verlaufen. Die Zalando-Aktie schloss nach einem ersten Kurssprung exakt auf dem Ausgabepreis von 21,50 EUR. Am Donnerstagmorgen fiel sie um bis zu 10,4% auf 19,26 EUR. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.