Schweizer Fondsmarkt im Juli mit Anstieg

Invest

Basel – Der Schweizer Fondsmarkt hat sich im Juli einen Anstieg verbucht. Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data AG und Morningstar erfassten Anlagefonds erreichte rund 1’134 Milliarden Franken. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einer Zunahme von 1,3 Prozent, wie die Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA am Montag mitteilte. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 2,3 Milliarden Franken.

«Im Berichtsmonat legten die relevanten Aktienmärkte markant zu», wird SFAMA-Geschäftsführer Markus Fuchs in der Mitteilung zitiert. Es seien wieder Nettomittelzuflüsse zu verzeichnen gewesen – wenn auch in eher bescheidenem Umfang. «Es scheint, als ob potentielle neue Anleger vorsichtig sind und mit ihrer Investition noch zuwarten, während die bestehenden Fondsinvestoren ihre Mittel kaum umschichten», so Fuchs weiter.

In der Reihenfolge der beliebtesten Anlagekategorien gab es derweil keine Veränderungen: Aktienfonds machten 43,0 Prozent aus und bildeten zusammen mit den Obligationenfonds (30,4%) den Grossteil des Volumens ab. Anlagestrategiefonds vereinten 11,8 Prozent und Geldmarktfonds 7,9 Prozent auf sich.

Die Top-10-Anbieter waren UBS (Marktanteil: 25,8%/Vormonat: 25,7%), Credit Suisse (15,4%/15,2%), Swisscanto (7,8%/7,8%), BlackRock (6,1%/6,1%), Pictet (5,1%/5,0%), GAM (3,1%/3,2%), Vontobel (2,5%/2,5%), Lombard Odier (2,4%/2,4%), JPMorgan (2,0%/2,0%) und Swiss Life (1,8%/17%), wie der Statistik weiter zu entnehmen ist. (awp/mc/pg)

Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.