Skan-IPO: Ausgabepreis definitiv bei 54,00 Franken

Skan-IPO: Ausgabepreis definitiv bei 54,00 Franken
Die Skan Group ist auf Reinraumtechnik spezialisiert und stellt hochwertige Isolatoren im Medizintechnikbereich her. (Bild: Skan)

Allschwil – Beim bevorstehenden Börsengang der Skan Group wurde der Ausgabepreis auf 54,00 Franken festgelegt. Er kam damit ab oberen Rand der Preisspanne zu liegen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Angebotspreis impliziert eine Marktkapitalisierung von rund 1,21 Milliarden Franken.

Die Preisspanne war ursprünglich auf 44 bis 55 Franken festgelegt, später dann laut den beteiligten Banken auf 52 bis 55 Franken eingeengt worden. Der nun gültige Angebotspreis war von den Bookrunnern schon kolportiert worden. Der Bruttoerlös aus der Ausgabe der insgesamt gut 1,73 Millionen neuen Aktien liegt bei 93,5 Millionen.

IPO am Donnerstag
Der Börsengang des Baselbieter Unternehmens ist für den (morgigen) Donnerstag geplant. Das Angebotsvolumen beträgt bis zu 270 Millionen Franken bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption. In diesem Fall dürfte der Streubesitz – der Aktienanteil, der an der Börse gehandelt wird – nach dem IPO bei rund 50 Prozent liegen.

Skan will den Nettoerlös zur Finanzierung der Wachstumsstrategie verwenden, insbesondere für Investitionen in den Kapazitätsausbau und in neue Produkt- und Dienstleistungsangebote.

Im Rahmen des Börsengangs wurden neben den 1,73 Millionen neuen Aktien auch 2,77 Millionen bestehende Aktien, welche hauptsächlich vom derzeitigen Mehrheitsaktionär Willy Michel sowie weiteren bestehenden Aktionären angeboten wurden, erfolgreich platziert. Grösste Aktionäre nach dem IPO werden Willy Michel, die Familie Plattner und Skan-Gründer Peter Baumann sein. (awp/mc/pg)

Skan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.