Société Générale plant Stellenstreichung

Frédéric Oudéa

SocGen-Chef Frédéric Oudéa.

Paris – Die französische Grossbank Société Générale will angesichts der angespannte Lage der Branche zusätzlich zum Abbau von 880 Arbeitsplätzen bei der Investment-Tochter SG CIB 700 Stellen im Ausland streichen. Das berichtete am Mittwoch die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine Unternehmenssprecherin.

In Frankreich solle die Reduzierung allerdings ohne Entlassungen erreicht werden. Die französischen Grossbanken litten zuletzt stark unter einem Vertrauensverlust wegen ihres starken Engagements in den Schuldenstaaten der Eurozone. Sie hängen bei der Sicherung ihrer Liquidität stark vom Geldmarkt ab. Die Konkurrenten BNP Paribas und Crédit Agricole haben ebenfalls Stellenstreichungen angekündigt. (awp/mc/ps)

Société Générale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.