Swiss Re setzt neue Holding-Struktur um

Stefan Lippe

Swiss Re-CEO Stefan Lippe.

Zürich – Der Rückversicherer Swiss Re kann die Errichtung der neuen Holding-Struktur umsetzen. Das dafür lancierte Umtauschangebot sei zustande gekommen, meldet Swiss Re am Mittwoch in einer Mitteilung. Insgesamt seien 86,3% der öffentlich gehaltenen Aktien der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft AG (SRZ) dem Angebot der Swiss Re AG (SRL) angedient worden.

Auf den Mindestschwellenwert des Umtauschangebots von 90% werde verzichtet. Zusammen mit den 24’894’844 von SRZ selbst gehaltenen Aktien und den 1’000’000 Aktien, die von SRL bereits gehalten werden, belaufe sich die Beteiligung von SRL an SRZ auf 87,2% der gegenwärtig ausstehenden SRZ-Aktien. SRZ-Aktionäre konnten ihre Titel im Verhältnis von 1:1 in neue SRL Aktien tauschen. Die Nachfrist läuft vom 24. Mai bis zum 7. Juni.

Umtausch am 20. Mai
Der Umtausch für die während der Angebotsfrist angedienten Titel werde am 20. Mai erfolgen, heisst es weiter. Die SRL-Aktien werden dann erstmals ab dem 23. Mai an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange unter dem neuen Tickersymbol SREN gehandelt. Gleichzeitig werden die SRZ-Aktien im SMI und SPI durch SRL-Aktien ersetzt. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.