UBS suspendiert leitende Händler wegen Libor-Manipulation

UBS suspendiert leitende Händler wegen Libor-Manipulation
(Foto: UBS)

Zürich – Die Grossbank UBS hat einige Senior Trader vorübergehend suspendiert. Dies geschehe im Zuge einer Untersuchung wegen möglicher Manipulation im Interbankenmarkt, schreibt die «Financial Times» (Ausgabe 16.2.). Konkret gehe es um die Beeinflussung vom Libor-Zinssatz.

Die Zeitung nennt Yvan Ducrot, Vizechef des Zinsgeschäfts und Holger Seger, globaler Leiter des kurzfristigen Zinshandels, die unter den supendierten Händler seien. Gemäss den nicht genannten Quellen wurde bereits im vergangenen Jahr UBS-Personal beurlaubt. Seger und Ducrot äusserten sich nicht gegenüber der «FT». (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.