UBS überträgt im Juni Vermögen an die UBS Switzerland

UBS Bahnhofstrasse
(Foto: UBS)

(Foto: UBS)

Zürich – Die UBS hat nun den Termin für die Vermögensübertragung des Retail & Corporate-Geschäfts und des in der Schweiz verbuchten Wealth-Management-Geschäfts an die UBS Switzerland festgelegt. Die Übertragung soll voraussichtlich am 14. Juni 2014 wirksam werden, teilte die UBS am Dienstag mit. Falls die UBS die Vermögensübertragung auf ein späteres Datum verschiebe, werde sie entsprechend Mitteilung machen.

Gemäss den Bedingungen der Vermögensübertragungsvereinbarung übernimmt die UBS Switzerland die solidarische Haftung für die am Datum der Vermögensübertragung bestehenden vertraglichen Verbindlichkeiten von der UBS. Gemäss dem Schweizer Fusionsgesetz werde die UBS im Rahmen der Übertragung die solidarische Haftung für Verpflichtungen beibehalten, die am Datum der Vermögensübertragung auf die UBS Switzerland übergehen, heisst es weiter.

Weder die UBS, noch die UBS Switzerland würden in irgendeiner Weise für neue Verpflichtungen haften, welche die jeweils andere Partei nach dem Datum der Vermögensübertragung eingehe. (awp/mc/pg)

UBS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.