Unabhängige Vermögensverwaltung: Der neue Trend

Unabhängige Vermögensverwaltung: Der neue Trend

Zürich – Der unumkehrbare Trend zur bankenunabhängigen Beratung durch externe Vermögensverwalter wird sich auch 2013 fortsetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Je kleiner die Vermögensverwaltung, umso persönlicher und individueller die Beziehung. Der persönliche Ansprechpartner ist in vielen Fällen der Portfoliomanager und der haftende Gesellschafter selber.

Die meisten Vermögensverwalter beschäftigen kaum 5 Mitarbeiter und tauchen auf dem Radarschirm der nach Alternativen suchenden Anleger nicht auf.

Mit welcher Anlagestrategie sich welcher Vermögensverwalter am erfolgreichsten bewährt, kann ab jetzt jeder Besucher auf INVESTORY live und kostenlos mitverfolgen. Aktuell werden 14 Portfolios professionell von Vermögensverwaltern verwaltet und beweisen mit unterschiedlichen Strategien Ihren Erfolg.

Einer erster Zwischenstand und Blick auf die Franken-Aktienportfolios:

Vermögensverwalter Genoud Asset Mangement AG, Adliswil
Portfolio GV6 Swiss Focus
Risikostufe moderat
Handelsaktivitäten passiv
Performance +2,61 %, vom 7. – 30. November 2012

Führt die Gesamtrangliste an sowie die Kategorien moderat und passiv. Das Portfolio GV6 Swiss ist leicht weniger riskant investiert als der SMI Index. Die beste Position: Swiss Life Holding.

Vermögensverwalter 2b asset mangement AG, Thalwil
Portfolio Aktien Schweiz
Risikostufe moderat
Handelsaktivitäten dynamisch
Performance +1,66 %, vom 7. – 30. November 2012

Das Portfolio führt bei den dynamisch geführten Portfolios die Tabelle an und rangiert in der Kategorie moderat sowie in der Gesamtrangliste auf dem zweiten Platz. Das Risiko in diesem Portfolio ist vergleichbar mit GV6 Swiss Focus. Die beste Position: Syngenta

Vermögensverwalter Jud & Partner Vermögensverwaltungs AG, Zürich
Portfolio Absolut Return
Risikostufe defensiv
Handelsaktivitäten medium
Performance +1,42 %, vom 7. – 30. November 2012

Das Portfolio führt in den Kategorien Defensiv und Medium die Tabelle an und liegt in der Gesamtrangliste auf dem dritten Platz. Es ist ist gleichzeitig mit Abstand das defensivste Portfolio am Start. Die beste Position: Silber ETF der ZKB.

Vermögensverwalter Golden Eagle Services, Dietikon
Portfolio Golden Eagle CHF 1
Risikostufe defensiv
Handelsaktivitäten medium
Performance +0,99 %, vom 7. – 30. November 2012

Golden Eagle CHF 1 belegt in den Kategorien Defensiv und Medium aktuell den zweiten Platz und liegt in der Gesamtrangliste auf dem vierten Platz. Die beste Position: UBS

Fazit:
In der ersten November Berichtsperiode haben sich besonders die moderaten und defensiven Strategien behaupten können.

INVESTORY Cup 2013
INVESTORY lanciert den grossen INVESTORY Cup 2013 für Vermögensverwalter. Die Teilnehmer mit den besten Portfolios werden im Frühling 2014 geehrt und im Schweizer Anleger Magazin Stocks porträtiert.

Hinweis: Die Einstufung in die Kategorien defensiv, moderat oder aggressiv erfolgt jeweils durch eine gleichmässige Aufteilung der teilnehmenden Aktienportfolios und wird täglich neu berechnet. Auch ohne eine Veränderung im entsprechenden Portfolio ist es möglich, dass die Kategorie von einem Tag auf den nächsten ändert, weil z.B. andere Portfolios das Risiko erhöhen oder reduzieren oder sich durch Bewegungen im Markt das Risiko von einzelnen Aktien verändert.

Vorsicht: Auch ein defensives Aktienportfolio unterliegt grösseren Kursschwanken. Es zeichnet sich durch eine breitere Diversifikation der Einzeltitel, Branchen aus und investiert in Wertpapiere mit geringeren Kursschwankungen. (INVESTORY/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.