Valiant platziert erfolgreich Triple A-Covered Bond

Markus Gygax
Valiant-CEO Markus Gygax. (Foto: Valiant)

Bern – Das Covered Bond-Programm von Valiant stösst auf grosses Interesse. Am Mittwoch hat die Bank erfolgreich eine erste Tranche im Umfang von 250 Mio Franken emittiert. Die besicherte Anleihe hat eine Laufzeit von 10 Jahren und einen Coupon von 0,375 Prozent. Sie wird von Moody’s provisorisch mit dem bestmöglichen Rating (P)Aaa bewertet.

Der Covered Bond von Valiant richtet sich in erster Linie an institutionelle Investoren in der Schweiz. Sie konnten sich ab Mittwochmorgen, 15. November 2017, an der ersten Tranche im Umfang von 250 Mio Franken beteiligen. Die Emission war stark überzeichnet und konnte in kürzester Zeit platziert werden. Valiant Covered Bonds sind für institutionelle Investoren eine interessante Alternative im hoch konzentrierten Triple A-Segment des Swiss Bond Index.

Valiant senkt Refinanzierungskosten
Mit den Covered Bonds stellt Valiant die Refinanzierung ihrer Hypotheken und KMU-Kredite auf eine breitere Basis. Weil die besicherten Anleihen zu deutlich tieferen Konditionen ausgegeben werden als unbesicherte Anleihen, kann sie zudem ihre Refinanzie­rungskosten senken. CEO Markus Gygax: «Die Covered Bonds werden für uns neben den bewährten Schweizer Pfandbriefen eine zusätzliche Refinanzierungsquelle sein. Wir planen, mit neuen Tranchen zukünftig regelmässig am Kapitalmarkt aufzutreten.»

Erster Handelstag am 5. Dezember 2017
Der Covered Bond wurde zum Preis von 100,442% (+8 Basispunkte über mid-Swap) platziert und wird ab 5. Dezember an der SIX gehandelt werden. Die Aufnahme in den Swiss Bond Index ist nach der Liberierung vorgesehen. Die Emission wurde von der BNP Paribas (Suisse) AG und der Zürcher Kantonalbank begleitet. (Valiant/mc/pg)

Valiant
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.