VP Bank AG in die von der SIX neu lancierten Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen

Felix Brill
Felix Brill, Chief Investment Officer und Vorsitzender des Sustainability Boards der VP Bank Gruppe. (Foto: VPB)

Vaduz – Auf Basis des Swiss Performance Index (SPI) hat die Schweizer Börse SIX erstmals ESG-Indizes für den breiten Schweizer Aktienmarkt lanciert. Damit reagiert die SIX auf die rasant steigende Nachfrage für nachhaltige Investitionen. Die VP Bank ist als eines von 139 Unternehmen in der Indexfamilie «SPI ESG» und «SPI ESG Weighted» gelistet.

Die Aufnahme in die SIX Nachhaltigkeitsindizes basiert auf einer umfangreichen Prüfung nachhaltigkeitsbezogener Indikatoren. Die aufgenommenen Unternehmen erfüllen Kriterien in den Kategorien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Dabei wurde unter anderem auf die Daten der unabhängigen Schweizer Nachhaltigkeits-Ratingagentur Inrate zurückgegriffen. Um in den ESG-Index von SIX aufgenommen zu werden, benötigt man mindestens ein C+ Rating. Im ESG-Rating von Inrate hat die VP Bank eine ausgezeichnete Bewertung von B- auf einer Skala von A bis D erhalten. Zur Erfüllung der Index-Kriterien dürfen die Unternehmen ausserdem nicht mehr als 5 Prozent des Umsatzes in einem «kritischen» Sektor wie beispielsweise Rüstungsgüter, Atomenergie, Kohle und Ölsand erwirtschaften. Aufgenommen werden zudem nur Unternehmen, die nicht auf der Ausschlussliste des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen stehen. Die neuen ESG-Indizes von SIX schaffen Transparenz und bieten zusätzliche Optionen für Anleger.

Dr. Felix Brill, Chief Investment Officer und Vorsitzender des Sustainability Boards der VP Bank Gruppe, freut sich über die Aufnahme in die SIX Nachhaltigkeitsindizes: «Die Aufnahme in die SIX Nachhaltigkeitsindizes ist eine Bestätigung unserer Aktivitäten in puncto Nachhaltigkeit. Die VP Bank bekennt sich seit vielen Jahren zum Prinzip des nachhaltigen Handelns und berücksichtigt Nachhaltigkeitskriterien konsequent im gesamten Anlageprozess. Wir sind überzeugt, dass die Berücksichtigung von ESG-Kriterien wie etwa Klima- und Umweltrisiken den Investitionsentscheid verbessert.»

«Verantwortungsvolles Handeln und Nachhaltigkeit prägt unsere Kultur und Philosophie seit der Gründung der Bank», betont Paul Arni, Chief Executive Officer der VP Bank Gruppe und ergänzt: «Als einer der Eckpfeiler unserer Unternehmensstrategie 2026 werden wir das Thema Nachhaltigkeit weiter konsequent auf allen Ebenen vorantreiben. Die Aufnahme in die beiden Nachhaltigkeitsindizes verdeutlicht, dass wir mit unseren Initiativen auf dem richtigen Weg sind.» (VPB/mc)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.