VP Bank: Die Euro-Erholung nutzen

Dr. Jürg Zeuner

Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom der VP Bank.

Vaduz – «Wir rechnen mit einem festeren Dollar. Erfreuliche Konjunkturdaten aus den USA und erfolgreiche Anleihenplatzierungen in Europa reduzierten zu Jahresbeginn die Risikoaversion und damit die Dollarnachfrage.»

Analyse von Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom der VP Bank

«Die Auflösung von spekulativen Euro-Terminverkäufen hat die Aufwertung des Euros gegenüber dem US-Dollar zusätzlich unterstützt. Der Annahme weiterer Sparmassnahmen durch das griechische Parlament gestern gab dem Euro hingegen nur noch wenig Rückenwind. Wir erwarten, dass der Euro in den kommenden drei bis sechs Monaten gegenüber dem US-Dollar wieder an Wert verlieren wird und in unserem neuen Zielband von 1.20 bis 1.30 zu liegen kommt.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.