VP Bank – Spotanalyse China: Hauspreise stabilisieren sich

Thomas Gitzel

Thomas Gitzel, Senior Economist (Emerging Markets) der VP Bank.

Vaduz – Die Preise für neugebaute Häuser stabilisierten sich im Juni gegenüber dem Mai. Gemessen am Mittelwert 70 großer und mittelgroßer Städte waren die Preise erstmalig seit dem Oktober 2011 nicht mehr rückläufig.

In 25 Städten wurde im Monatsvergleich ein Preisanstieg verzeichnet, in 24 Städten waren die die Preise gegenüber dem Vormonat unverändert. 21 Städte mussten hingegen einen Preisrückgang hinnehmen. Die Zinssenkungen der Notenbank scheinen langsam Wirkung zu zeigen.

Transaktionsvolumen am Immobilienmarkt zog an
Das Transaktionsvolumen am Immobilienmarkt zog zuletzt wieder an. Wir werten die Zahlen als ersten Indikator für eine Stabilisierung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage im 2. Halbjahr. Ein weiterer Rückgang der Wachstumsraten beim Bruttoinlandsprodukt ist nicht zu erwarten. Das Wirtschaftswachstum sollte sich in etwa auf dem Niveau des 2. Quartals stabilisieren.(VP Bank/mc/pg)

VP Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.