Wells Fargo mit Gewinneinbruch – Milliardenpuffer für faule Kredite

Wells Fargo mit Gewinneinbruch – Milliardenpuffer für faule Kredite
Charlie Scharf, CEO Wells Fargo. (Foto: Wells Fargo)

San Francisco – Milliardenschwere Rückstellungen für Kreditausfälle in der Corona-Krise haben den Gewinn der US-Bank Wells Fargo einbrechen lassen. Im ersten Quartal verdiente das Geldhaus laut Mitteilung vom Dienstag lediglich 653 Millionen Dollar (595 Mio Euro), nach 5,9 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Die Bank legte 3,1 Milliarden Dollar an Finanzreserven als Krisenvorsorge zur Seite.

„Wells Fargo spielt eine wichtige Rolle für das Finanzsystem und die wirtschaftliche Stärke in unserem Land, wir nehmen unsere Verantwortung ernst, besonders in diesen beispiellosen Zeiten“, erklärte Vorstandschef Charlie Scharf. Ökonomen rechnen wegen der Corona-Pandemie, die die weltgrösste Volkswirtschaft weitgehend lahmgelegt hat, mit einem heftigen Konjunktureinbruch in den USA. (awp/mc/ps)

Wells Fargo
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.