Worauf Sie beim An- und Verkauf von Immobilien achten sollten

Immobilien
Symbolbild. (Photo by Milo Bunnik on Unsplash)

Frankfurt – Wer finanzielle Rücklagen hat, kann den Kauf einer Immobilie ins Auge fassen. In den letzten Jahren werden Investitionen im Immobilienbereich immer beliebter. Immobilien werden derzeit als stabile Investitionsanlage gesehen. Auch der Kauf einer Immobilie macht sich auf viele Jahre hinweg auf jeden Fall bezahlt.

Damit es kein böses Erwachen gibt, sollten vor dem Kauf oder Verkauf einer Immobilie sollten einige Dinge beachtet werden.

Der Ankauf einer Immobilie

Die Immobilie sollte den eigenen Anforderungen entsprechen. Da lohnt es sich schon mal ein wenig länger den Immobilienmarkt zu durchforsten. Denn bei hohen Investitionen sollte die Immobilie auf jeden Fall auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten sein.

Zusätzlich sollte überlegt werden, ob die Immobilie für den eigenen Gebrauch genutzt, oder vermietet wird. Wer eine Immobilie vermieten möchte, sollte jene Gegenden wählen, die in der Stadt gefragt sind. Das bedeutet auf den ersten Blick zwar eine höhere Investition. Auf lange Sicht gesehen, macht ist die eingenommene Miete durchaus rentabel. Die Mieteinnahmen können in die Finanzierungsplanung eingerechnet werden.

Vermeidung von Überschuldung

Die Kosten einer Immobilie spielen eine tragende Rolle. Überschuldungen sollten vermieden werden. Aber der Kauf einer Immobilie wird ohne einen Kredit in den wenigsten Fällen über die Bühne gehen. Um einen haltbaren Finanzierungsplan zu erstellen, können Berater für Immobilienan- und verkauf zu Rate gezogen werden. Die Immobilie sollte den finanziellen Rahmen nicht sprengen. Immerhin sollten finanzielle Mittel für eventuelle Sanierungsarbeiten zur Verfügung stehen.

Die grundsätzliche Überlegung sollte darin bestehen, ob der Zuschlag einem Neu- oder Altbau gegeben wird. Sowohl der Alt- wie auch der Neubau haben Vor- und Nachteile, die sie mit sich bringen. Altbauten sind in den meisten Fällen nicht energieoptimiert, was sich in Form von hohen Nebenkosten bemerkbar macht. Neubauten weisen den großen Vorteil der Energieoptimierung auf, wurden allerdings in den meisten Fällen günstig errichtet. Feste Betonwände sind in den meisten Fällen nicht zu erwarten. Dafür gibt es vor der Fertigstellung die Möglichkeit eigene Interessen einfließen zu lassen. Die Platzierung von Steckdosen, die Auswahl der Türen – viele eigene Ideen können die neue Immobilie optimieren.

Vor dem Kauf

Eine ausgiebige Besichtigung wird auf jeden Fall angeraten. Zur Sicherheit können Gutachter vor dem Kauf der Immobilie hinzugezogen werden. Begutachtungen sind zwar mit einem finanziellen Aufwand verbunden, rechnen sich aber auf jeden Fall, wenn ein Fehlkauf verhindert werden soll.

Zusätzlich sollte ein Blick in alle vorhandenen Dokumente geworfen werden. Hierzu können Berater für Immobilien An- und Verkauf unterstützend hinzugezogen werden. So kann schnell ein Überblick über den Grundbuchauszug, den Energieausweis und eine bestehende Hypothek erhalten werden. Bevor die Immobilie gekauft wird, sollte über den Kaufpreis verhandelt werden. Der Rufpreis ist nicht der letzte Preis. In vielen Fällen kann der Kaufpreis noch um einige Prozent verringert werden.

Der Verkauf einer Immobilie

Wer dachte, dass der Verkauf einer Immobilie leicht von der Hand geht, der irrt sich. In erster Linie sollte hinterfragt werden, ob der Zeitpunkt des Verkaufs gerade günstig ist. Wirtschaftliche Lagen können den Gewinn eines Immobilienverkaufs auf jeden Fall minimieren.

Zusätzlich sollten alle notwendigen Unterlagen schon vor dem Verkauf zur Verfügung stehen. Es ist mühsam und zeitintensiv Grundbuchauszüge umschreiben zu lassen, wenn die Abmessungen nicht passen. Bitte schon vor dem Verkauf auf vollständige Dokumente achten.

Damit ein Verkaufspreis ermittelt werden kann, der realistisch ist, sollte die Immobilie geschätzt werden. Der Verkaufspreis ergibt sich aus der Lage der Immobilie und ihrem Zustand. In vielen Fällen ist es lukrativ vor dem Verkauf Sanierungsarbeiten in Betracht zu ziehen, um den Wert zu steigern. Es ist ratsam für Verkaufsverhandlungen einen Profi zur Hilfe zu holen. Dieser kann Verkaufsverhandlungen gestalten, kann Besichtigungen organisieren und die Vertragsabwicklung durchführen. Profis übernehmen alles, was es für den Verkauf einer Immobilie braucht.

Fazit

An- und Verkauf einer Immobilie sollten wohl überlegt werden. Es gibt viele Faktoren, die in beiden Fällen bedacht werden müssen. Es ist immer ratsam sich von einem Experten unter die Arme greifen zu lassen. Immerhin sind Immobilien stets mit hohen Investitionen verbunden. Da sollte jedem Fehlkauf oder -verkauf entgegengewirkt werden. (SEI/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.