ZKB: Fitch bestätigt AAA-Rating

Martin Scholl

ZKB-CEO Martin Scholl.

Zürich – Die Ratingagentur Fitch hat das AAA-Rating der Zürcher Kantonalbank bestätigt. Sie honoriert damit vor allem die diversifizierte Ertragsbasis, die starke Verankerung im konjunkturell gesunden Wirtschaftsraum Zürich, das moderate Risikoprofil, die starke Eigenkapitalbasis sowie die Staatsgarantie der Bank. Gesamtschweizerisch ist die Zürcher Kantonalbank die einzige Bank, die über ein AAA-Rating von Fitch verfügt. Zudem beurteilt eine Studie über die weltweit 100 grössten Banken von Standard & Poor’s (S&P) die Zürcher Kantonalbank als die am zweitbesten kapitalisierte Bank.

Die neben Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s bedeutendste Ratingagentur Fitch Ratings hat die Zürcher Kantonalbank zum vierten Mal in Folge beurteilt und attestiert der Bank weiterhin sowohl auf kurz- als auch auf langfristige Sicht höchste Kreditqualität (Short-Term IDR: F1+ / Long-Term IDR: AAA).  Fitch begründet diese Einschätzung mit der starken Wettbewerbsposition der Zürcher Kantonalbank im konjunkturell gesunden Wirtschaftsraum Zürich, der breit abgestützten Ertragsstruktur sowie der Staatsgarantie. Positiv auf die Beurteilung wirken sich zudem die konservative Risikopolitik wie auch die solide Eigenkapital- und Liquiditätsbasis aus.

Hohe Stand-Alone-Bewertung bestätigt
Des Weiteren hat Fitch die hohe Stand-Alone-Bewertung der Zürcher Kantonalbank bestätigt. Damit befindet sich die Bank auch ohne Berücksichtigung der Staatsgarantie des Kantons Zürich unter den sichersten von Fitch bewerteten Banken. Das Viability Rating der Zürcher Kantonalbank beträgt a+. Für die Zukunft der Zürcher Kantonalbank ist Fitch optimistisch und bewertet die Bank dementsprechend mit ’stable›. Die Zürcher Kantonalbank ist die einzige Schweizer Bank mit einem AAA-Rating von Fitch.

Erfreuliche Bewertung auch von S&P
Erfreulich beurteilt wird die Zürcher Kantonalbank auch von der Ratingagentur S&P. Diese veröffentlichte eine Studie zur Kapitalsituation der weltweit 100 grössten Banken. Um die unterschiedlichen Verfahren zu vereinheitlichen, hat S&P eine eigene Eigenkapital Ratio – Risk Adjusted Capital (RAC) Ratio – entwickelt. Die so berechnete Kapitalquote berücksichtigt auch die kommenden Vorschriften von Basel III und ermöglicht gemäss S&P einen einheitlichen internationalen Vergleich. Die Zürcher Kantonalbank erzielt in der S&P-Studie eine RAC Ratio von 15.2% und ist damit zusammen mit der Bank of China (Hong Kong) Ltd. die einzige Bank weltweit mit einer RAC Ratio von über 15%. Die nächstplatzierten Banken liegen deutlich zurück. (ZKB/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.