Zurich vereint Grosskunden- und Firmenkunden-Geschäft in eine Einheit

Mario Greco
Zurich-Konzernchef Mario Greco. (Foto: Zurich)

Zürich – Zurich Insurance Group (Zurich) hat heute bekannt gegeben, dass sie im Rahmen der Vereinfachung und Stärkung ihrer Organisation das Grosskunden- und Firmenkunden-Geschäft in eine globale Geschäftseinheit zusammenführen wird. Die neue Einheit «Commercial Insurance» vereint damit die Versicherungsexpertise im Grosskunden- und Firmenkundengeschäft weltweit unter einem Dach. James Shea (50, kanadischer Staatsbürger), der neu als CEO Commercial Insurance zu Zurich stösst, wird diese Einheit leiten.

Commercial Insurance wird Unternehmen weltweit dabei unterstützen, ihre Risiken zu verstehen und sich gegen diese zu schützen. Zurich schafft zudem innerhalb von Commercial Insurance eine neue Global Specialty Lines Sparte, die Kreditversicherungen (d.h. politische Risiken, Kautionsversicherungen und Handelskredite), Transport-, Luftfahrt- sowie Versicherungen im Energiebereich umfassen wird.

James Shea war zuvor für AIG tätig, zuletzt als President of Global Financial Lines. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche und hatte in diesem Zeitraum Führungspositionen in den USA, in Grossbritannien, Frankreich, Japan und Singapur inne.

Thomas Hürlimann hat nach mehr als 10-jähriger Tätigkeit im Grosskundengeschäft von Zurich – davon fünf Jahre als CEO Global Corporate – entschieden, von seiner Funktion zurückzutreten. Er wird eng mit James Shea zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen. Danach wird er für Spezialprojekte zuständig sein und weiterhin an Zurichs Group Chief Executive Officer berichten.

Kompetenzen, Systeme und Kapazitäten weltweit besser nutzen
Mario Greco, Group Chief Executive Officer, sagte: «Die Zusammenführung unseres Grosskunden- und Firmenkundengeschäfts ermöglicht uns, unsere Kompetenzen, Systeme und Kapazitäten weltweit besser zu nutzen, die Interaktionen mit unseren Kunden zu vereinfachen und in den einzelnen Ländern einheitlich am Markt aufzutreten. Dank seiner fundierten Branchenkenntnisse und seinem umfassenden Fachwissen ist James die perfekte Wahl, um dieses neue spannende Vorhaben umzusetzen.»

«Ich danke Thomas für seinen ausserordentlichen Beitrag und seine Treue zu Zurich seit 2003. Dank seinem Engagement ist unsere Einheit Global Corporate für multinationale Unternehmen zur ersten Adresse für Risikomanagement geworden.»

Zurichs Verwaltungsrat hat James Shea, Claudia Dill, CEO Latin America, und Jack Howell, CEO Asia Pacific, zu Mitgliedern der Konzernleitung ernannt und schliesst damit die im Juni eingeleitete Umstrukturierung der Konzernleitung ab. Die Ernennungen treten am 1. Oktober 2016 in Kraft.

Claudia Dill (50, Schweizerin) stiess 1999 zu Zurich und hatte seither verschiedene Führungspositionen auf Länder- und Konzernebene inne. Im Mai 2015 wurde sie zum CEO General Insurance Latin America und im Juni 2016 zum CEO Latin America ernannt. Jack Howell (46, US-Staatsbürger) stiess Anfang September 2016 zu Zurich. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche und blickt auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz in der Leitung von Versicherungsunternehmen im Raum Asien-Pazifik zurück.

Mario Greco, Group Chief Executive Officer, sagte: «Claudia, James und Jack werden die Konzernleitung perfekt ergänzen, da sie Einblicke und fundierte Kenntnisse in Bezug auf ihre jeweiligen Geschäftsbereiche und Regionen einbringen. Die Konzernleitung ist nun vollständig. Sechs Mitglieder repräsentieren dabei unser Versicherungsgeschäft: Jeff Dailey, CEO Farmers; Claudia Dill, CEO Latin America; Mike Foley, CEO North America; Jack Howell, CEO Asia Pacific; Gary Shaughnessy, CEO EMEA; James Shea, CEO Commercial Insurance. Und vier Mitglieder repräsentieren unsere zentralen Funktionen: Urban Angehrn, Chief Investment Officer; George Quinn, Chief Financial Officer; Cecilia Reyes, Chief Risk Officer und Kristof Terryn, Chief Operating Officer.»

Die Ernennungen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden. (Zurich/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.