10 Downing Street: Gebautes Understatement für den Premierminister

10 Downing Street: Gebautes Understatement für den Premierminister
Luftaufnahme des Amtssitzes des britischen Premierministers an der Downing Street in London. (Foto: FAZ)

Von aussen ein Reihenhaus, von innen eine pompöse Villa: 10 Downing Street ist der Amtssitz des britischen Regierungschefs.

Das Haus 10 Downing Street in London bekommt wieder einmal einen neuen Bewohner: Boris Johnson. Die Adresse ist weltbekannt, seit fast 300 Jahren hat der britische Premierminister an der Seitenstrasse von Whitehall seinen Sitz. Die Haustür ist schwer gesichert, von aussen gibt es kein Schlüsselloch. Die Strasse davor ist abgesperrt. Hinter der Fassade wurde im Laufe der Zeit immer wieder um- und neugebaut.

Durch Mauerdurchbrüche ist die Nummer 10 mit der Nummer 11 verbunden, der offiziellen Residenz des Schatzkanzlers. Von aussen sieht es noch nach Reihenhaus aus, innen aber ist es mehr ein Palast mit 100 Räumen. Sozusagen gebautes britisches Understatement.

Lesen Sie den ganzen Beitrag bei FAZ.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.