Barry Callebaut-Chef de Saint-Affrique übernimmt Danone-Spitze

Barry Callebaut-Chef de Saint-Affrique übernimmt Danone-Spitze
Antoine de Saint-Affrique, Noch-CEO Barry Callebaut und designierter Danone-Chef. (Foto: BC)

Paris – Der langjährige Barry-Callebaut-Chef Antoine de Saint-Affrique übernimmt die Spitze des Lebensmittelkonzerns Danone. Er starte am 15. September, teilten die Franzosen am Montagabend in Paris mit. Auf der nächsten Hauptversammlung von Danone im April 2022 soll der Manager zudem in den Verwaltungsrat gewählt werden.

Anfang März hatte der damalige Danone-Chef Emmanuel Faber seinen Abgang von der Spitze des insbesondere für seine Joghurts bekannten Unternehmens angekündigt, wollte aber weiter den Verwaltungsrat leiten. Daraus wurde aber nichts. Der Danone-Verwaltungsrat setzte den 57-Jährigen zwei Wochen später in einer Sondersitzung ab und benannte Gilles Schnepp zum Präsidenten. Den Vorstandsvorsitz haben derzeit vorübergehend Veronique Penchienati-Bosettaand und Shane Grant inne.

Antoine de Saint-Affrique hatte Anfang April seinen Abgang beim weltgrössten Kakao- und Schokoladeproduzenten Barry Callebaut angekündigt – und zwar zum Ende des Geschäftsjahres am 1. September. Saint-Affrique stand der Geschäftsleitung seit Oktober 2015 vor. Davor hatte er während vier Jahren bei Unilever als Mitglied der Konzernleitung den Bereich Unilever Foods gelenkt. (awp/mc/ps)

Danone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.