BMW mit Absatzrekord im ersten Halbjahr

Norbert Reithofer

Norbert Reithofer, CEO BMW.

München – Der Münchner Autobauer BMW hat im Juni und auch im gesamten ersten Halbjahr einen Verkaufsrekord eingefahren. Der Autoabsatz stieg im vergangenen Monat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,9 Prozent auf 165.855 Wagen, wie der Dax -Konzern am Donnerstag mitteilte.

Im ersten Halbjahr steigerte BMW seine Verkäufe damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,7 Prozent auf 833.366 Autos. Dies sei das beste Absatzergebnis der Unternehmensgeschichte, sagte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson.

Dickster Zuwachs verbuchte die britische Tochter Mini
Den prozentual dicksten Zuwachs verbuchte die britische Tochter Mini. Ihre Verkäufe legten im Juni um 34,1 Prozent auf 31.111 Autos zu. Im ersten Halbjahr kam Mini damit auf 141.913 verkaufte Autos, ein Plus von 29,8 Prozent. Die Wagen der Kernmarke BMW verkauften sich im Juni 134.432 Mal und damit 12,3 Prozent häufiger als ein Jahr zuvor. Im ersten Halbjahr legte der Absatz um 17,8 Prozent auf 689.861 BMW-Autos zu. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.