Caterpillar beendet 2011 mit starkem Schlussquartal

Doug Oberhelman
Caterpillar-VRP Doug Oberhelman.

Caterpillar-CEO Doug Oberhelman.

Peoria – Der weltgrösste Baumaschinen-Hersteller Caterpillar ist im vierten Quartal stärker gewachsen als erwartet und blickt auch optimistisch ins angelaufene Jahr. Der Gewinn stieg im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember von 968 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 1,55 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Peoria (US-Bundesstaat Illinois) mitteilte. Beim Umsatz erzielte der Konzern mit 17,24 Milliarden Dollar ein Rekordquartal und übertraf damit ebenfalls die Erwartungen der Analysten. Vorbörslich legte die Aktie um gut zwei Prozent zu.

«Wir haben die Qualität unserer Produkte verbessert, erheblich in unsere Werke und die Produktentwicklung investiert und unsere Marktposition verbessert», resümierte Konzernchef Doug Oberhelman das vergangene Jahr. Der bisherige Gewinnrekord aus dem Jahr 2008 sei übertroffen worden. Im vergangenen Jahr fuhr der Hersteller von Baggern und Muldenkippern sowie Geräten für die Minenindustrie einen Gewinn von 4,93 Milliarden Dollar ein, das sind 83 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Erlöse kletterten um 41 Prozent 60,14 Milliarden Euro.

2012: Deutlich höherer EPS erwartet
Für das laufende Jahr hat sich der Konzern einen Umsatz von 68 Milliarden bis 72 Milliarden Dollar vorgenommen. Dann kommen die im vergangenen Jahr hinzugekauften Geschäfte des Minenausrüsters Bucyrus und des Motorenhersteller MWM voll zum Tragen. Der Gewinn je Aktie soll bei rund 9,25 Dollar herauskommen. 2011 betrug das Ergebnis je Anteilsschein 7,40 Dollar. (awp/mc/ps)

Caterpillar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.