Chevron schlägt trotz Gewinnrückgang die Erwartungen

John Watson
Chevron-CEO John Watson.

San Ramon – Der US-Ölkonzern Chevron kommt trotz kräftiger Einbussen im Zusammenhang mit niedrigen Ölpreisen immer besser voran. Der Gewinn sei zwar rückläufig, aber im Vergleich zu den zwei vorangegangenen verlustreichen Quartalen zeichne sich eine Erholung ab, sagte Konzernchef John Watson am Freitag. Mit 1,3 Milliarden US-Dollar verdiente Chevron gut ein Drittel weniger als vor einem Jahr. Analysten hatten mit einem schlechteren Abschneiden gerechnet. Der Umsatz ging im dritten Quartal von knapp 33 auf 29 Milliarden Dollar zurück.

Chevron hatte die Kosten kräftig gesenkt und die Investitionen zurückgefahren. Zudem haben sich die Ölpreise im Verlauf dieses Jahres wieder erholt. Die Aktionäre können auch weiterhin auf Dividendenzahlungen hoffen. Für das zurückliegende Quartal gibt es mit 1,08 Dollar je Aktie einen Cent mehr als im Vorjahr. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.