Deutsche Wirtschaft schrumpft laut ifo 2020 stark – kräftiges Wachstum 2021

Deutsche Wirtschaft schrumpft laut ifo 2020 stark – kräftiges Wachstum 2021
Ifo-Präsident Clemens Fuest. (Foto: Ifo / Flickr)

München – Das Münchner Ifo-Institut geht wegen der Corona-Krise für dieses Jahr von einer starken Schrumpfung der deutschen Wirtschaft aus, rechnet für kommendes Jahr aber auch mit einem kräftigen Wachstum. Wie das Institut am Donnerstag in München mitteilte, wird für 2020 eine Schrumpfung der Wirtschaftsleistung (BIP) um 6,6 Prozent erwartet. Dies entspricht der bisherigen Prognose.

Dagegen wurde die Wachstumserwartung für kommendes Jahr von bisher 8,5 auf 10,2 Prozent angehoben. Grundsätzlich weist das Ifo auf die hohe Unsicherheit der Prognose hin. Die Entwicklung hänge stark davon ab, wie schnell sich die Geschäftslage der Unternehmen wieder normalisiere. „Im besten Fall geben die Unternehmen an, dass die Normalisierung im Schnitt nur fünf Monate dauern könnte.“ Dann würde die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr nur um 3,9 Prozent schrumpfen, und das Wachstum im nächsten Jahr läge bei 7,4 Prozent.

Im schlechtesten Fall mit einer durchschnittlichen Normalisierungsdauer von 16 Monaten würde die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 9,3 Prozent schrumpfen und im kommenden Jahr um 9,5 Prozent wachsen. „Die Erholung würde sich dann bis weit in das Jahr 2022 hinziehen.“ Dagegen rechnet das Institut in seinem wahrscheinlichsten Szenario mit einer wirtschaftlichen Erholung bis Mitte 2021. (awp/mc/ps)

Ifo-Institut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.