Deutschland: Umsatz im verarbeitenden Gewerbe steigt erneut

Industrie-Konjunktur

Wiesbaden – In Deutschland ist der Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe im April erneut gestiegen. Saison- und arbeitstäglich bereinigt stieg der Umsatz um 0,6 Prozent zum Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Im März waren die Umsätze noch um 1,1 Prozent gestiegen.

Der Inlandsumsatz stieg im April um 2,2 Prozent zum Vormonat. Die Umsätze mit ausländischen Abnehmern verzeichneten dagegen einen Rückgang um 1,3 Prozent. Der Umsatz mit der Eurozone sank mit 2,9 Prozent besonders deutlich. Mit dem restlichen Ausland fiel er um 0,1 Prozent.

Stahlproduktion legt im Mai wieder zu – Beruhigung erwartet
Die Stahlproduktion in Deutschland ist im Mai wieder gestiegen. Insgesamt stellten die Hütten 4,1 Millionen Tonnen Rohstahl her, ein Prozent mehr als vor einem Jahr, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Im April hatte es noch den ersten Rückgang seit Oktober 2009 gegeben. Die Stahlkonjunktur laufe weiter auf hohen Touren, hiess es. Die Werke waren fast vollständig ausgelastet. In den kommenden Monaten rechnet der Verband nach eigenen Angaben mit einer Beruhigung, es dürfte also keine grösseren Zuwächsen mehr geben. (awp/mc/upd/ps)

Statistisches Bundesamt Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.