Emerging Markets Wachstum gewinnt an Dynamik

Emerging Markets Wachstum gewinnt an Dynamik

Zürich – Das Wachstum der Emerging Markets beschleunigte sich im ersten Quartal 2012 zwar zum zweiten Mal in Folge, die Steigerungsrate fiel jedoch abermals niedriger aus als im langjährigen Mittel. Dies zeigt der aktuelle HSBC Emerging Markets Index (EMI) als Frühindikator für die Konjunkturentwicklung der Schwellenländer.

Er legte gegenüber dem Schlussquartal 2011 um 1,0 Punkte auf 53,4 zu. Die entscheidenden Wachstumsimpulse gingen erneut vom Service-Sektor aus, wo die Geschäfte wieder deutlich besser liefen als im letzten Halbjahr. Die Industrieproduktion wurde zwar erstmals seit drei Quartalen wieder ausgeweitet, das Plus war jedoch äußerst niedrig.

Schwäche des chinesischen Industriesektors
Dass die Industrieproduktion insgesamt nicht stärker zulegte, lag ausschließlich an der ausgeprägten Schwäche des chinesischen Industriesektors. So wurde die Erzeugung in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nicht nur zum dritten Mal in Folge zurückgefahren, der Rückgang fiel zudem stärker aus als in den beiden Vorquartalen. Niedriger hatte der entsprechende chinesische Index seit Umfragebeginn nur zum Höhepunkt der Finanzkrise in Q4/2008 und Q1/2009 notiert. In den anderen drei Schwergewichtsländern der Emerging Markets wurde die Industrieproduktion im Auftaktquartal 2012 hingegen ausgeweitet. Indien glänzte mit einem Drei-Quartalshoch, und Brasilien vermeldete erstmals seit Q2/2011 wieder ein Plus. In Russland verlangsamte sich die Produktionssteigerungsrate hingegen wieder und näherte sich dem Neun-Quartalstief von Q3/2011 an. Die weltweite Nachfrage nach Industrieerzeugnissen der Emerging Markets ging im ersten Quartal 2012 insgesamt geringfügig zurück. Von den vier Schwergewichtsländern verbuchte lediglich Indien einen Zuwachs. (HSBC/mc/hfu)

HSBC Holdings plc:
HSBC mit Hauptsitz in London zählt zu den größten Banken und Finanzdienstleistern der Welt. Das HSBC-Netzwerk umfasst 7.200 Niederlassungen in 85 Ländern und Territorien in Europa, in Hongkong und im asiatisch-pazifischen Raum, im Nahen Osten und Nordafrika sowie in Nord- und Mittelamerika. HSBC Holdings plc ist an den Börsenplätzen London, Hongkong, New York, Paris und Bermuda notiert, und über 220.000 Aktionäre aus insgesamt 132 Ländern und Territorien zählen derzeit zu den Anteilseignern von HSBC Holdings plc. Unter dem Dach der vier globalen Geschäftseinheiten Retail Banking & Wealth Management, Commercial Banking, Global Banking & Markets sowie Global Private Banking bietet HSBC ihren über 89 Millionen Kunden weltweit umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Unser Ziel ist es, Kunden, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstums- und Erfolgschancen zu eröffnen, und letztlich auch den Menschen dabei zu helfen, ihre Wünsche zu erfüllen und ihre Ziele zu verwirklichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.