EU genehmigt Danisco-Übernahme durch Dupont

Joaquín Almunia

EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia.

Kopenhagen – Die EU-Kommission hat die Übernahme des dänischen Herstellers von Lebensmittelzusatzstoffen Danisco durch den Chemiekonzern Dupont genehmigt. Das teilten die US-Amerikaner am Dienstag in Kopenhagen mit. In den Vereinigten Staaten hatte DuPont bereits die Genehmigung der Wettbewerbshüter erhalten.

Nun steht nur noch das Votum der chinesischen Kartellbehörde aus. Dupont strebt eine Annahmequote von 90 Prozent an, um die vollständige Kontrolle zu erhalten. Das Gesamtvolumen des Transaktion beläuft sich auf rund 6 Milliarden US-Dollar. Je Aktie liegt sie bei 665 dänischen Kronen (umgerechnet rund 89 Euro). Die Offerte ist noch bis zum 29. April gültig. (awp/mc/ps)

Danisco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.