Europa bereitet Kellogg’s Kummer: Gewinnwarnung

John Bryant

Kellog-CEO John Bryant.

Battle Creek – Schlechte Nachrichten vom Müeslikönig Kellogg’s: Weil das Geschäft in Europa im ersten Quartal schwächelte und auch die US-Amerikaner nicht den erhofften Appetit hatten, musste der Konzern aus Michigan am Montag seine Jahresziele herunterschrauben. Kellogg’s erwartet nun, dass der operative Gewinn um bis zu 4 Prozent fällt und der Umsatz nur leicht zulegt.

Die Aktie gab um annähernd 5 Prozent nach. Das Unternehmen legt an diesem Donnerstag (26. April) seine vollständigen Geschäftszahlen für den Jahresanfang vor. «Wir sind fraglos enttäuscht von der Leistung des Unternehmens im ersten Quartal», sagte Firmenchef John Bryant. Zuletzt war ihm noch zum Feiern zumute: Denn Kellogg’s schluckt für knapp 2,7 Milliarden Dollar die bekannte Chipsmarke Pringles. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.