Eurozone: Industrieproduktion fällt im August stärker als erwartet

Industrie
(Bild: © christian42 - Fotolia.com)

(Bild: © christian42 – Fotolia.com)

Luxemburg – Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im August stärker gefallen als erwartet. Die Produktion sei um 1,8 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mit. Dies ist der stärkste Rückgang seit fast zwei Jahren. Volkswirte hatten einen Rückgang um 1,6 Prozent erwartet. Im Juli war die Industrieproduktion noch um revidierte 0,9 Prozent (zunächst 1,0%) gestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahr sank die Produktion um 1,9 Prozent. Erwartet wurde lediglich ein Rückgang um 0,9 Prozent. Besonders deutlich ging die Produktion von Investitionsgütern zurück, die als Grundlage für künftiges Wachstum gilt. Aber auch die Herstellung von Energie, Gebrauchs- und Vorleistungsgütern ging zurück. Allerdings legte die Produktion von Verbrauchsgütern zu.

Den stärksten monatlichen Rückgang der Industrieproduktion verzeichnete Deutschland (-4,3%). Die höchsten Zuwächse erzielten Portugal (+3,1%) und die Niederlande (+1,3%). (awp/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.