Kellogg’s setzt höhere Preise durch – Gewinn steigt

Kellog's

Battle Creek – Kellogg’s verdient mehr Geld mit seinen Frühstücksflocken. Es sei gelungen, die Preise anzuheben, begründete Firmenchef John Bryant am Donnerstag das Abschneiden. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 11 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar (2,4 Mrd Euro). Der Gewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 343 Millionen Dollar.

Auch im restlichen Jahr erwartet der Müeslikönig aus den USA einen guten Lauf, nicht zuletzt angesichts der höheren Preise. Kellogg’s gelang die Anhebung trotz der scharfen Konkurrenz durch die Eigenmarken der Supermärkte. Das Unternehmen hat in der jüngeren Vergangenheit kräftig Geld in die Werbung gesteckt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.