Lufthansa: Piloten streiken ab Mittwoch

Piloten
Piloten in einem Airbus A320-200 Cockpit der Lufthansa. (Foto: Graf F. Luckner / Lufthansa)

Piloten in Lufthansa Airbus A320-200 Cockpit (Foto: Graf F. Luckner / Lufthansa)

Frankfurt am Main – Die Piloten der Lufthansa wollen ab Mittwoch kommender Woche streiken. Sie kündigten am Freitag einen dreitägigen Ausstand an, der am Mittwoch (2. April) um 00.00 Uhr beginnen und am Freitag (4. April) um 23.59 Uhr enden soll.

In dem Tarifkonflikt um höhere Gehälter und die Zukunft der Übergangsrenten habe es keine Annäherung mit der Lufthansa gegeben, erklärte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Freitag in Frankfurt. In einer Urabstimmung hatten die Piloten mit sehr grosser Mehrheit für einen Arbeitskampf gestimmt.

Osterferien in Deutschlands Norden
Die Streikankündigung trifft den Zeitraum der Osterferien in Niedersachsen und Bremen. Ursprünglich hatte die VC angekündigt, in den Osterferien nicht streiken zu wollen. «Der von uns angekündigte Verzicht, die Osterferien nicht mit Arbeitskämpfen zu belasten, wurde anscheinend vom Management nicht als Zeichen unseres Verantwortungsbewusstseins gegenüber den Urlaubsreisenden verstanden. Wir lassen uns von Lufthansa nicht hinhalten», erklärte die VC-Tarifexpertin Ilona Ritter.

Lufthansa fordert Piloten zu weiteren Verhandlungen auf
Als Reaktion auf die Ankündigung des dreitägigen Pilotenstreiks hat die Lufthansa die Gewerkschaft Cockpit zu weiteren Verhandlungen aufgefordert. «Es sind noch viereinhalb Tage Zeit, um den potenziellen Schaden von unseren Kunden abzuwenden, der durch den von der VC angekündigten Streik entstehen könnte», sagte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow am Freitag in Frankfurt. Lufthansa habe sowohl für die Vergütungen als auch für die Übergangsversorgung Angebote vorgelegt. (awp/mc/upd/ps)

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.