Nachhaltigkeit: BT steckt sich neue Ziele zur CO2-Reduktion

Ian Livingston

BT-CEO Ian Livingston.

Zürich-Wallisellen – Das Telekommunikationsunternehmen BT hat seine ohnehin schon sehr ambitionierten Nachhaltigkeitsziele noch einmal erweitert. Nachdem BT das eigene Ziel, den CO2-Ausstoss in Grossbritannien um 80 Prozent zu reduzieren, bereits in diesem Jahr (und damit drei Jahre früher als geplant) erreicht hat, will das Unternehmen in den kommenden Jahren seine Kunden dabei unterstützen, ihre CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 massiv zu senken.

Das „Net Good“-Programm, das heute in London vorgestellt wurde, steht unter dem Motto „3 zu 1“: BT wird seinen Kunden dabei helfen, dreimal so viel CO2-Emissionen einzusparen, wie BT in der gesamten Werkschöpfungskette („Ende-zu-Ende“) verursacht. Die „Ende-zu-Ende“-Bilanz schliesst neben den Emissionen, die BT selbst verursacht (z.B. durch den Netzwerkbetrieb, Bürogebäude oder Fahrzeuge) auch die Emissionen von Lieferanten ein und die CO2-Bilanz der Produkte und Services, die von BT-Kunden genutzt werden.

Messbare Ziele
Dafür hat BT gemeinsam mit dem Carbon Trust und Forschern des Massachusetts Institute of Technology eine Methodik entwickelt, mit deren Hilfe das Unternehmen und seine Kunden die hohen Ansprüche an die eigene Nachhaltigkeit verwirklichen können. Dieser Ansatz, den das Unternehmen nun veröffentlicht, macht zwei Aspekte der gesetzten Ziele messbar: den Gesamt-CO2-Ausstoss von BT selbst und das Einsparpotenzial, das sich durch die Nutzung von nachhaltigen Produkten und Services von BT durch die Kunden realisieren lässt. BT wird diese Methodik auch anderen Unternehmen zugänglich machen, so dass diese ihre eigenen Bemühungen zur CO2-Reduzierung ebenfalls verstärken können.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der englischen Original-Pressemitteilung im Anhang. Unter folgendem Link finden Sie zudem eine Infografik zum „Net Good“-Programm von BT: www.btplc.com/Betterfuture/NetGood/OurNetGoodgoal/NetGoodInfographic/index.htm (BT/mc/ps)

Hinweis: Das erwähnte Klimaschutzziel von BT sah vor, bis zum Jahr 2016 den CO2-Ausstoss von BT in Großbritannien gegenüber dem Referenzwert von 1997 um 80 Prozent zu senken. Dieses Ziel wurde bereits in diesem Jahr erreicht.

BT Group
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikations­lösungen und ‑services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs genutzt werden können, sowie auf Breitband- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in vier Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Retail, BT Wholesale und Openreach.
In dem zum 31. März 2013 beendeten Geschäftsjahr belief sich der Umsatz der BT Group auf 18,017 Mrd. Pfund Sterling, der Gewinn vor Steuern betrug 2,501 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist an den Börsen von London und New York notiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.