Newell Rubbermaid verlegt Europa-Hauptsitz nach Genf

Michael Polk

Michael Polk, CEO Newell Rubbermaid ab 18. Juli 2011.

Genf – Das US-Unternehmen Newell Rubbermaid verlegt seinen Europa-Hauptsitz nach Genf. Ausserdem sollen die Geschäfte für den Mittleren Osten sowie Afrika neu von Genf aus geleitet werden. Mit den Zuzug sollen 150 Arbeitsplätze in Genf geschaffen werden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Wahl Genf sei eine einfache Sache gewesen: Genf sei im Herzen von Europa, verfüge über einen attraktiven Arbeitsmarkt und biete unter anderem die Nähe zur Forschung. Zudem sei die Stadt unbestritten ein Kompetenzzentrum in der Welt des Luxus, heisst es in der Mitteilung weiter.

S&P-500-Unternehmen
Das S&P-500-Unternehmen Newell Rubbermaid mit Hauptsitz in Atlanta erwirtschaftete im Jahr 2010 einen Umsatz von 5,8 Mrd USD und beschäftigte rund 22’000 Mitarbeitende weltweit. Newell Rubbermaid produziert und vertreibt Konsumgüter und Haushaltwaren verschiedener Art in den Sparten «Office Products», «Home and Family» und «Tools, Hardware und Commercial». Das Unternehmen besitzt ein Portfolio von rund 30 Marken, darunter Parker, Waterman oder Paper Mate. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.