DowDupont-Chairman Liveris: Rücktritt noch vor Unternehmensaufspaltung

Andrew Liveris
Andrew Liveris, scheidender DowDupont-Chairman.

Midlan / Wilmington – Der US-Chemieriese DowDupont bekommt noch vor seiner Aufspaltung einen neuen Verwaltungsratschef. Andrew Liveris, der zuvor lange Vorstandschef von Dow Chemical war und massgeblich für den Zusammenschluss verantwortlich ist, wird am 1. April den Posten an der Spitze des Konzerns niederlegen, wie das Unternehmen am Montag in Midland im US-Bundesstaat Michigan mitteilte. Zuvor hatte das «Wall Street Journal» (WSJ) darüber berichtet.

Sein Nachfolger soll der frühere Whirlpool-Chef Jeff Fettig werden, der bereits lange Jahre im Kontrollgremium bei Dow Chemical sass. Er werde gemeinsam mit der Führungsspitze daran weiter arbeiten, den Konzern in drei auf Spezialgebiete führende Unternehmen aufzuteilen, sagte Fettig. Liveris wird noch bis zum 1. Juli Mitglied der Führungsspitze bleiben und dann in den Ruhestand gehen.

Weltgrösster Chemiekonzern
Erst im vergangenen Jahr waren Dow Chemical und Dupont zum weltgrössten Chemiekonzern fusioniert und haben damit den alten Spitzenreiter BASF verdrängt. Wie schon seit längerem geplant, will sich DowDupont in drei einzelne, jeweils börsennotierte Unternehmen aufteilen. Bis Mitte 2019 soll die Trennung vollzogen sein.

Als erstes soll der Kunststoffbereich bis zum Ende des ersten Quartals 2019 abgetrennt werden. An die Spitze des neuen Kunststoffherstellers Dow soll laut «Wall Street Journal» (Montag) Jim Fitterling rücken, der bereits im Vorstand bei Dow Chemical sass. Die Unternehmen für Agrarchemikalien und für Spezialchemikalien sollen bis zum ersten Juni desselben Jahres entstehen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.