Roche: Chugai will Indikation für Herceptin in Japan erweitern

Osamu Nagayama

Chugai-CEO Osamu Nagayama.

Tokio – Die Roche-Tochter Chugai hat beim japanischen Gesundheitsministerium Anträge auf Indikationserweiterungen für das Krebsmedikament Herceptin eingereicht. Die Anträge betreffen die Zulassung des Medikamentes für neo-adjuvante Chemotherapie bei metastasierendem HER2-positivem Brustkrebs, zusätzliche Dosierungen sowie die Anwendung alle drei Wochen, teilt Chugai am Montag mit.

In Japan ist Herceptin derzeit bei metastasierendem HER2-positivem Brustkrebs zugelassen nach postoperativer adjuvanter Chemotherapie und bei fortgeschrittenem oder wieder auftretendem Darmkrebs unter gewissen Bedingungen. (awp/mc/ps)

Roche

Chugai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.