Roche-Tochter Chugai: Einfluss des Bebens noch unbekannt

Osamu Nagayama

Chugai-CEO Osamu Nagayama.

Tokio  – Die Roche-Tochter Chugai bezeichnet den Einfluss des Erdbebens in Japan auf ihre Geschäftsentwicklung als derzeit noch unbekannt. Angestellte der Chugai-Gruppe seien nach derzeitigem Kenntnisstand keine zu Schaden gekommen, teilte das japanische Pharmaunternehmen am Montag mit.

Das Unglück habe einige Schäden in der Anlage Utsunomiya verursacht, die derzeit noch im Detail untersucht würden, heisst es in der Mitteilung der Roche-Tochter weiter. In den Anlagen Fujieda und Ukima seien die berichteten Schäden gering und dürften keine Auswirkungen auf den Produktionsfahrplan haben. Sollte ein substanzieller Einfluss des Erdbebens auf die Geschäftstätigkeit erwartet werden, werde das Unternehmen darüber berichten, so Chugai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.