Stabsübergabe an der Konzernspitze der Hilti Gruppe

Christoph Loos. (Foto: Hilti)

Schaan – Zu Beginn des neuen Jahres kommt es bei der Hilti Gruppe wie geplant zu einem Wechsel im Top-Management: Ab dem 1. Januar 2014 übernimmt Christoph Loos die operative Leitung des Bautechnologiekonzerns. Er folgt auf Bo Risberg, der nach sieben Jahren als Vorsitzender der Konzernleitung aufgrund der geltenden Altersregelung ausscheidet.

Mit Christoph Loos tritt der fünfte CEO in der bald 75jährigen Geschichte der Hilti Gruppe an die Spitze des Unternehmens. Die Nachfolgeregelung wurde von langer Hand geplant und erfolgte ausschliesslich mit internen Kandidaten. Christoph Loos stieg 2001 bei Hilti als Leiter der Konzernstrategie ein. 2003 wechselte er in die Marktorganisation Deutschland, wo er zunächst als Vertriebsleiter tätig war und ab 2005 die Geschäftsführung übernahm. 2007 wurde Loos in die Konzernleitung berufen und übernahm die Bereiche Finanzen, Personal und IT. Seit 2011 verantwortete er die Wachstumsmärkte sowie das Energie- und Industriegeschäft.

Risberg ein Jahr länger im Amt als ursprünglich vorgesehen
Sein Vorgänger Bo Risberg kam 1999 zur Hilti Gruppe, war seit 2001 Mitglied der Konzernleitung und übernahm deren Vorsitz im Jahr 2007. Aufgrund der anhaltenden Herausforderungen infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise verblieb Bo Risberg ein Jahr länger als geplant in der Funktion des CEO. Gemäss der intern festgelegten Altersregelung scheiden Konzernleitungsmitglieder mit Erreichen des 56. Lebensjahres aus der operativen Leitung aus. Ein Wechsel Bo Risbergs in den Verwaltungsrat der Hilti Gruppe ist aus Gründen der Corporate Governance nicht möglich, da bereits zwei ehemalige CEOs in diesem Gremium vertreten sind. (Hilti/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.