Tiefster Wirtschaftseinbruch in Brasilien seit 1990

Dilma Rousseff
Brasiliens suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff.

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff.

Rio de Janeiro – Wenige Monate vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro kämpft Brasilien mit dem tiefsten Wirtschaftseinbruch seit 25 Jahren. Nach einer am Mittwoch veröffentlichen Projektion der Zentralbank wird das Bruttoinlandsprodukt um 3,6 Prozent einbrechen. Das ist der stärkste Rückgang seit 1990, damals gab es ein Minus von 4,35 Prozent. Die Inflation wird 2015 auf 10,8 Prozent klettern.

Der niedrige Ölpreis, der schwache Real, eine tiefe politische Krise und der rückläufige Konsum machen der bisher siebtgrössten Volkswirtschaft zu schaffen. Die Organisatoren der Olympischen Spiele (Start: 5. August) haben viele Verträge in Dollar abgeschlossen und sind zum Sparen etwa beim Komfort für die Sportler gezwungen, um das Budget einzuhalten. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.