Tiere machen Sachen: Schäferhunde kapern Polizeiauto

Tiere machen Sachen: Schäferhunde kapern Polizeiauto
Wuff statt Waffe: Wer bedient das Funkgerät? (Foto: Polizei Mönchengladbach / dpa / SPIEGEL)

Die Beamten standen draussen: Zwei Hunde haben in Mönchengladbach ein Polizeiauto besetzt. Ob diese Aktion als Bewerbung zum Diensthund taugt?

Wie bewirbt man sich als Polizeihund? Mit Anschreiben und Lebenslauf könnte es angesichts des Einpfoten-Systems an der Tastatur jedenfalls schwer werden. Vielleicht auch deshalb haben in Mönchengladbach zwei Schäferhunde die Gunst des Augenblicks genutzt und kurzerhand ein leeres Polizeiauto besetzt.

Die Beamten waren gerade ausgestiegen, wie die Polizei Mönchengladbach mitteilte, »und – schwupps – sprangen die beiden Vierbeiner umgehend auf Fahrer- und Beifahrersitz«. »So gelassen professionell sie dort sassen, hätte es nun auch nicht mehr wesentlich überrascht, wenn sie den nächsten Funkspruch zum Einsatz selber abgesetzt hätten«, scherzte die Polizei.

Lesen Sie den ganzen Beitrag bei SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.