US-Einzelhandel erzielt weniger Umsatz

Wal-Mart
Einkaufen in einer Walmart-Filiale in den USA.

Washington – Der US-Einzelhandel hat im Februar weniger Umsatz erzielt. Nach Angaben des Handelsministeriums vom Montag lagen die Erlöse 0,2 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Analysten hatten dagegen im Mittel einen Zuwachs um 0,2 Prozent erwartet. Allerdings wurde zugleich die Entwicklung im Januar besser ausgewiesen als bisher bekannt. Der Zuwachs wurde von 0,2 Prozent auf 0,7 Prozent angehoben.

Ohne schwankungsanfällige Autoverkäufe gingen die Umsätze im Februar um 0,4 Prozent zurück. Auch in dieser Abgrenzung wurde der Zuwachs im Januar nachträglich angehoben.

In der sogenannten „Kontrollgruppe“ gingen die Erlöse im Februar um 0,2 Prozent zurück – nach einem Anstieg von korrigiert 1,7 Prozent im Vormonat. Die Kontrollgruppe dient der Abschätzung des Konsumbeitrags zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.