US-Regierung beschliesst hohe Strafzölle auf Bombardier-Flugzeuge

US-Regierung beschliesst hohe Strafzölle auf Bombardier-Flugzeuge
Passagierflugzeug Bombardier Q400. (Foto: Bombardier)

Washington – Die US-Regierung setzt im Handelsstreit mit Kanada um Flugzeuge des Herstellers Bombardier weiter auf Eskalation. Das Wirtschaftsministerium beschloss am Mittwoch Strafzölle in Höhe von insgesamt rund 300 Prozent auf Bombardier-Jets der Baureihe „C-Series“. Damit wurden vorläufige Beschlüsse von September und Oktober bestätigt. Bombardiers US-Rivale Boeing hatte sich über angeblich staatlich subventionierte Schleuderpreise beschwert.

Hintergrund ist eine Grossbestellung der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines. Die US-Regierung schlug sich in dem Streit auf die Seite von Boeing. Die verhängten Anti-Dumping-Zölle müssen allerdings noch von der Schiedsstelle International Trade Commission bestätigt werden.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hatte Mitte Oktober angekündigt, die Mehrheit an der C-Flugzeugbaureihe des angeschlagenen kanadischen Konkurrenten Bombardier zu übernehmen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.