USA: Hausverkäufe steigen etwas stärker als erwartet

For Sale

Washington – In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im März etwas stärker als erwartet gestiegen. Die Zahl sei um 3,7 Prozent auf 5,1 Millionen geklettert, teilte die National Association of Realtors (NAR) am Mittwoch in Washington mit.

Volkswirte hatten im Durchschnitt mit 5,0 Millionen Verkäufen gerechnet. Im Vormonat hatte die Zahl bei revidiert 4,92 (alt: 4,88) Millionen Häusern gelegen. (awp/mc/ss)

National Association of Realtors (NAR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.